Wissenschaftsrat

Dokumentation des Verfahrens

Zwischen 2007 und 2016 haben Bund und Länder auf der Grundlage einer Empfehlung des Wissenschaftsrats 135 Vorhaben mit einem Gesamtfördervolumen von rund 4,3 Milliarden Euro in die gemeinsame Förderung aufgenommen. Etwa ein Drittel der Anträge wurden abgelehnt. Der finanzielle Schwerpunkt der Förderung lag in den Lebens-, Natur- und Ingenieurwissenschaften. Das Förderprogramm erreichte alle Bundesländer, mit Schwerpunkt in den großen Flächenländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, und insgesamt 53 Hochschulen.

Dokumentation des bisherigen Verfahrens (wird kontinuierlich ergänzt)

Bisherige Empfehlungen zur Förderung von Forschungsbauten

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK