Wissenschaftsrat

Strukturen und Finanzierung

Hochschulen erfüllen Aufgaben in verschiedenen wissenschaftlichen Leistungsdimensionen (Lehre, Forschung, Transfer, Infrastrukturen). Die Rahmenbedingungen, unter denen sie operieren, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Der Wissenschaftsrat begleitet diesen Prozess und gibt Empfehlungen, die sich auf die Finanzierung des Hochschulsystems, auf die internen Strukturen von Hochschulen sowie auf die Struktur des Gesamtsystems beziehen.

Dabei sieht der Wissenschaftsrat eine sinnvolle Ausdifferenzierung innerhalb wie zwischen den verschiedenen Hochschultypen sowie eine verlässliche Grundfinanzierung als wichtige Voraussetzungen für ein leistungsfähiges Hochschulsystem an. Für die Verhandlungen zur Weiterführung des Hochschulpakts nach 2020 hat der Wissenschaftsrat eine Analyse möglicher Indikatoren zur zukünftigen Mittelvergabe vorgelegt. Die hochschulinterne Governance sieht er als eine Aufgabe an, die alle Hochschulangehörigen betrifft. Hierzu hat der Wissenschaftsrat ein Analyseinstrument zur Weiterentwicklung von Governancestrukturen und -prozessen vorgelegt.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Empfehlungen zur Hochschulgovernance (Drs. 7328-18), Oktober 2018

Hochschulbildung im Anschluss an den Hochschulpakt 2020 | Positionspapier (Drs. 7013-18), April 2018

Empfehlungen zur Differenzierung der Hochschulen (Drs. 10387-10), November 2010

Empfehlungen zur Reform des Hochschulzugangs (Drs. 5920-04), Januar 2004

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK