Wissenschaftsrat

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Allianz der Wissenschaftsorganisationen

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland. Sie nimmt regelmäßig zu Fragen der Wissenschaftspolitik, Forschungsförderung und strukturellen Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems Stellung.

Mitglieder der Allianz sind die Alexander von Humboldt-Stiftung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Fraunhofer-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, die Hochschulrektorenkonferenz, die Leibniz-Gemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Wissenschaftsrat.

Für das Jahr 2021 hat der Wissenschaftsrat die Federführung übernommen.

Bisherige Stellungnahmen bezogen sich unter anderem auf Themen wie Tierversuche, Digitale Information, Open Access, Urheberrecht, Chancengleichheit, Forschungsinfrastrukturen, Internationalität und Biodiversität.

2020 hat sich die Allianz der Wissenschaftsorganisationen auf einen 10-Punkte-Plan zur Wissenschaftskommunikation verständigt, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft weiterzuentwickeln.


Gemeinsame Erklärungen und Stellungnahmen
der Allianz der Wissenschaftsorganisationen finden Sie hier:

Stellungnahmen + Erklärungen 2021

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Verfahren für deutsche Beteiligungen an internationalen Forschungsinfrastrukturen (iFIS) (14. September 2021)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Sequenzdaten als öffentliches Gut erhalten | Stellungnahme zum offenen Zugang zu digitalen Sequenzinformationen (DSI) (13. Juli 2021)

Alliance of Science Organisations in Germany: Preserving sequence data as a public asset | Statement of the Alliance of Science Organisations in Germany regarding open access to Digital Sequence Information (DSI) (13 July 2021)

Weichen für die Zukunft des deutschen Wissenschaftssystems stellen | Allianz der Wissenschaftsorganisationen zur Wissenschafts- und Innovationspolitik in der Legislaturperiode 2021–2025 (Gemeinsame Erklärung vom 28. Juni 2021)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Erklärung zur Vermeidung von Karriereabbrüchen im deutschen Wissenschaftssystem in Folge der Pandemie (Stellungnahme vom 17. Mai 2021)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Stellungnahme zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung Gemeinsamer Berufungen und Kooperationen zwischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen (Stellungnahme vom 16. April 2021)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes (unter Berücksichtigung der Stellungnahme des Bundesrates [Drucksache 19/27629, Anlage 3] und Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates [Drucksache 19/27629, Anlage 4]) (Stellungnahme vom 13. April 2021)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes vom 3. Februar 2021 (Stellungnahme vom 17. März 2021)

Stellungnahmen + Erklärungen 2020

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Wissenschaft fordert bedingungslose Freilassung von Ahmadreza Djalali | Deutsch-iranische Wissenschaftskooperation gefährdet (Pressemitteilung vom 30. November 2020)

Alliance of Science Organisations in Germany: Academia demands unconditional release of Ahmadreza | Djalali German-Iranian university cooperation jeopardised (Press release, 30 November 2020)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Stellungnahme zum Referentenentwurf zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes (5. November 2020)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: "Bonner Erklärung" wichtiger Schritt für die Wissenschaftsfreiheit (Pressemitteilung vom 20. Oktober 2020)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Stellungnahme zum Diskussionsentwurf eines Zweiten Gesetzes zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes (Stellungnahme vom 30. Juli 2020)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Wissenschaftszeitvertragsgesetz - Anpassung hilft Betroffenen und Wissenschaft (Pressemitteilung vom 07. Mai 2020)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Novellierung Urheberrecht - Wissenschaftsorganisationen fordern umgehende Entfristung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (Pressemitteilung vom 6. Februar 2020)

Stellungnahmen + Erklärungen 2019

Gemeinsam für die Freiheit der Wissenschaft | Allianz der Wissenschaftsorganisationen startet Kampagne zu 70 Jahren Grundgesetz (Pressemitteilung vom 14. März 2019)

Offener Brief der Allianz der Wissenschaftsorganisationen an Ministerpräsident Orbán (1. Juli 2019)

Alliance of Science Organisations in Germany: Academic Freedom in Hungary | Open letter to Prime Minister Orbán (1 July 2019)

Zehn Thesen zur Wissenschaftsfreiheit: Forschungsorganisationen legen Selbstverpflichtung vor (Pressemitteilung vom 27. August 2019)

Final Memorandum of the campaign "Freedom is Our System" conducted by the Alliance of Science Organisations ins Germany (28 August 2019)

Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen im Rahmen der Öffentlichen Konsultation des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur Umsetzung der EU-Richtlinien im Urheberrecht (DSM-RL (EU) 2019/790 und Online-SatCab-RL (EU) 2019/789) (5. September 2019)

„Erhellen Sie unsere Demokratie!“ Bundespräsident Steinmeier spricht zum Abschluss der Kampagne „Freiheit ist unser System“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen (Pressemitteilung vom 26. September 2019)

Forschung und Innovation sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft | Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zum Mehrjährigen Finanzrahmen 2021-2027 (27. September 2019)

Stellungnahmen + Erklärungen 2018

Allianz der Wissenschaftsorganisationen zur Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen (Stellungnahme vom 25. Juli 2018)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen zum 9. EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon Europe (FP9) (Stellungnahme vom 26. Juni 2018)

Alliance of Science Organisations welcomnes European open Science Cloud (EOSC) (Press Release, 188 April 2018)

Alliance of Science Organisations welcomes European Open Science Cloud (EOSC) (Press Release, 18 April 2018)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen sieht offenen Zugang zu Digitalen Sequenzinformationen gefährdet (Stellungnahme vom 9. Februar 2018)

The Alliance of Science Organisations in Germany sees open access to digital sequence information at risks (Statement, 9 February 2018)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Wie die Wissenschaft den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wird (Pressemitteilung vom 30. Januar 2018)

Stellungnahmen + Erklärungen 2016/2017

2017

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Exzellente Wissenschaft braucht familiengerechte Chancen (Stellungnahme vom 13. Juli 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen zur Urheberrechtsnovelle: Wichtiger und bedeutsamer Schritt für die Wissenschaft. Kritik an der Befristung (Stellungnahme vom 30. Juni 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Die Urheberrechtsreform muss schnell kommen (Stellungnahme vom 7. April 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen unterstützt "March für Science" (Stellungnahme vom 6. April 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Exzellente Wissenschaft braucht exzellente Forschungsinfrastrukturen
(Stellungnahme vom 23. Februar 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Modernes und wissenschaftsfreundliches Urheberrecht für Deutschland unverzichtbar (Stellungnahme vom 15. Februar 2017)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Wissenschaft ist international (Pressemitteilung vom 03. Februar 2017)

Alliance of Science Organisations in Germany: Science is international (Statement, 3 February 2017)

2016

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Lizenz-Angebot von Elsevier widerspricht Open Access und fairen Preisen für wissenschaftliches Publizieren (Pressemitteilung vom 2. Dezember 2016)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Für die nachhaltige Ausgestaltung des „Nachwuchspaktes“ (Stellungnahme vom 9. November 2016)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Zur Open Access-Strategie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Stellungnahme vom 13. Oktober 2016)

"Tierversuche verstehen" | Allianz der Wissenschaftsorganisationen startet Informationsinitiative zu tierexperimenteller Forschung (Pressemitteilung vom 06. September 2016)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen verurteilt drastische Eingriffe in die Wissenschaftsfreiheit türkischer Forscherinnen und Forscher (Stellungnahme vom 28. Juli 2016)

Alliance of Science Organisations in Germany denounces drastic interventions in the academic freedom of Turkish researchers (Statement, 28 July 2016)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Zur Zwischenevaluierung von Horizon 2020 (Stellungnahme vom 13. Juli 2016)

Zu den Wissenschaftsorganisationen, die neben dem Wissenschaftsrat Mitglieder der Allianz sind:

Alexander von Humboldt Stiftung

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Fraunhofer-Gesellschaft

Helmholtz-Gemeinschaft

Hochschulrektorenkonferenz

Leibniz-Gemeinschaft

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Max-Planck-Gesellschaft

Gemeinsam mit anderen Allianz-Mitgliedern engagiert sich der Wissenschaftsrat unter anderem bei Wissenschaft im Dialog. Die Organisation wurde 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den führenden deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen auch Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird Wissenschaft im Dialog vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.