Wissenschaftsrat

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Deutschland braucht eine Initiative für Prävention und Gesundheit | Tagung des Wissenschaftsrats diskutiert Maßnahmen (Pressemitteilung vom 24. Mai 2024)

Deutschland braucht dringlich eine Initiative für Prävention und Gesundheit, das ist das Fazit der Tagung Prävention neu denken! des Wissenschaftsrats, die gestern in Berlin stattfand. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik, darunter Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, waren sich einig, dass Prävention ein Schlüssel ist, um unsere Gesellschaft leistungsfähig zu halten und die Versorgung zu sichern. 

„Die alternde Gesellschaft und der Mangel an Fachkräften überfordern unser Gesundheitssystem schon heute“, betonte der Vorsitzende des Wissenschaftsrats Wolfgang Wick. „Öffentliche Gesundheit, die hier spezialisierten und erfolgreich entwickelten Dienste und Wissenschaftsdisziplinen müssen im Schulterschluss Gesunderhaltung und Krankheitsvermeidung in den Fokus nehmen. Wir brauchen mehr, durch Digitalisierung und innovative Forschung unterstützte und im Alltag der Menschen wirksame Prävention“, so Wick, der Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum Heidelberg ist. „Dafür ist eine umfassende und nachhaltige Initiative für Prävention und Gesundheit nötig, die breit unterstützt und getragen wird, von der Politik und den Medien über die Krankenkassen bis zum Public Health Sektor, Kliniken, Praxen sowie in diesem Bereich aktiven Gruppen der Zivilgesellschaft. Auch in der Wissenschaft sind verschiedene Disziplinen gefragt, etwa die Medizin, Psychologie, Soziologie, Gesundheitswissenschaften, Agrar- und Ernährungsforschung, Umweltforschung und Künstliche Intelligenz (KI)“, sagte Wick.

Lizenz: CC BY-SA

Publikationsform: Pressemitteilungen

Datum: 2024

Seiten: 3

Sprache: Deutsch

Sachgebiete: Medizin